DIE AKTION IST MIT DER ÖFFNUNG FÜR REITUNTERRICHT AB 11.MAI 2020 AUFGEHOBEN.

HERZLICHEN DANK FÜR DIE GROSSZÜGIGEN SPENDEN!!!

Die ausserordentliche Situation fordert auch die Pferdeszene. Nachdem ab 19. März 2020 auch der Einzelunterricht in Reitbetrieben explizit verboten wurde, wird die Situation für Reitbetriebe immer schwieriger.

Die Betreuung der Pferde ist gemäss Tierschutzgesetzgebung jederzeit sicherzustellen.

Ob ein Reitbetrieb gross oder klein ist, spielt dabei keine wesentliche Rolle. Ohne sofortige Unterstützungsmassnahmen werden alle diese wertvollen Institutionen nachhaltigen und irreversiblen Schaden erleiden. Die Versorgung, Bewegung und Unterbringung sowie der Unterhalt der Tiere und nicht zuletzt die emotionale Gesundheit vieler beteiligter Kinder und Erwachsener sind davon betroffen.

Eine fiktive Reitstunde

Unterricht der in den nächsten Wochen nicht erteilt werden kann, wird nie mehr verkauft werden können. Niemand möchte und wird die Pferde im Sommer plötzlich doppelt soviel arbeiten lassen, um die nicht erteilten Lektionen nachzuholen. Mit einem grossen Solidaritätsaufruf wollen wir um Unterstützung bitten.

Unterstützungswillige Privatpersonen und Firmen erhalten die Möglichkeit, in sympathischer Form eine Spende zu tätigen.

Auf dieser Plattform können sie Gutscheine für fiktive Reitstunden erwerben. Natürlich dürfen es auch gleich mehrere Lektionen für den Freundeskreis sein.

Auf diese Weise können Private, denen das Wasser nicht bis zum Hals steht, die Reitschul-Betreiber in diesen schwierigen Zeiten unterstützen und nicht zuletzt die Versorgung der Tiere mittragen.

Der Kauf einer fiktiven Reitstunden wird per Kreditkarten (zur Zeit leider nur Paypal möglich, aber wir arbeiten dran…) oder per Rechnung getätigt. Im Anschluss erhalten die Spender eine Einladung für einen Solidaritätsanlass, der nach Aufhebung des Unterricht-Verbots stattfinden wird.

Der Spendenerlös wird in kurzen Intervallen den ausgewählten Betrieben vollumfänglich weitergeleitet.